Regal 42 Grande Coupe

Regal 42 Grande Coupe

Sport Yacht

Leinen los!

Im Prinzip ist die 42 Grande Coupe eine     42 Fly ohne Flybridge. Mit einen paar kleinen aber feinen Unterschieden, die da wären:

Ein Schiebedach, das bei Sonnenschein den Salon mit Licht und Luft flutet. 

Ein Standard-Autopilot, mit dem Sie sich auch mal entspannt zurücklehnen können.

Ein zusätzlicher 32-Zoll-Fernseher in der Mittschiff-Kabine. Extra für Ihre Gäste.

Ihr zweites Zuhause

Das Deck-Layout der Regal 42 Grande Coupe:

Sowohl innen wie auch außen sind auf der Regal 42 Grande Coupe wegweisende LEDs eingebaut, welche die Gänge beleuchten. 
Am Bug wie am Heck gibt es viele Liegen und Sitze, die sich in beliebige Positionen einstellen lassen. Außerdem sind an beiden Stellen wasserdichte Lautsprecher und Fernsteuerungen für die Stereoanlage integriert.

Die Schwimmplattform mit Dusche und Leiter liefert Regal standardmäßig mit einem elektrisch ausfahrbarem Trittbrett für das einfache An-Bord-Kommen. Gegen Aufpreis ist sie auch in einer hydraulischen Version erhältlich.
Im Cockpit sind Sie am elektrischen Barbecue-Grill im Mittelpunkt des Geschehens. Snacks und Getränke aus dem Kühlschrank sind in Reichweite. 
Glasschiebetüren, die sich komplett öffnen lassen, führen in den lichtdurchfluteten Salon. An Backbord befindet sich ein Essbereich, gegenüber von einer großzügigen Küchenzeile mit elektrischem Kochfeld, Kühl-Gefrier-Kombination und Mikrowelle. Ein großer Fernseher fährt auf Knopfdruck aus der Wand. Eine Klimaanlage, die sich unauffällig unter einer Verkleidung versteckt, verteilt gleichmäßig kühle Luft.

Ein Blick unter Deck:

Beeindruckend ist die offene Gestaltung des Treppenabgangs neben dem Steuerstand am Ende des Salons, wodurch in die unteren Räume viel Tageslicht dringt. 
Schiebetüren führen zur fast zwei Meter hohen Eignerkabine. Ein von allen Seiten leicht zugängliches 180×160 Meter großes Inselbett dominiert den Raum. Durch das Dachfenster darüber beobachten Sie nachts die Sterne. Im En-Suite-Badezimmer ist eine separate Dusche, ein Fenster und ein Ventilator eingebaut.
Die zweite Gästekabine mit Sofa und Fernseher erstreckt sich über die komplette Breite des Bugs. Die großen Einzelbetten lassen sich zu einem 2×2 Meter großen Doppelbett zusammenschieben. 

Der Volvo IPS 600 im Test:

Zwei Motorvarianten stehen zur Auswahl. Der kleinere Volvo D6 Diesel IPS 500 mit doppelten 370 PS. Oder der Volvo Penta IPS 600 Motor mit doppelten 435 PS. In Tests schnitt letzterer folgendermaßen ab:
Die Yacht erreichte ihre Höchstgeschwindigkeit von 35,4 Knoten bei 3620 Umdrehungen. 
Die beste Marschgeschwindigkeit liegt bei etwa 27 Knoten und 3000 Umdrehungen. Die Yacht verbraucht dann 102 Liter pro Stunde und kommt mit einer Tankfüllung 440 Kilometer weit. 

Zum Motorpaket liefert Volvo ein 16-Zoll-Display am Steuerstand mit, das Ihnen optimalen Überblick über GPS, Radar, Echolot und Motordaten verschafft.

Technische Daten

Regal 42 Grande Coupe

€ Preis auf Anfrage

. Länge ü.A.: 12,80 m
. Breite: 3,96 m
. Verdrängung: 12.473 kg
. Tank: 976 l
. Wassertank: 234 l
. Material: GFK
. Motor: Optional:
2x Volvo D6 Diesel IPS 500 – 740 PS,
2x Volvo D6 Diesel IPS 870 PS
. Leistung: je nach Motor
. Personen: Yacht certified